Donnerstag, 02. Dezember 2021
Notruf: 112

Stadtfeuerwehr Bad Iburg  Banner

Feuerwehrmänner und Frauen aus ganz Niedersachsen im Schloss Bad Iburg

Am 09.10.2021 trafen sich die Kreisbrandschutzerzieher die im Fachbereich
Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung des Landesfeuerwehrverbands
Niedersachsen tätig sind, zur Dienstbesprechung (nach 3G Vorschrift) im Schloss Bad Iburg.


Die Kreisbrandschutzerzieher kamen am Samstagmorgen aus ganz Niedersachen (Peine
Braunschweig, Hannover, Lüneburg, usw. .....) sie vertreten die einzelnen
Brandschutzerzieher in den Feuerwehren ihrer Kreisfeuerwehrverbände.
Die Brandschutzerzieher haben ein weites Aufgabenfeld, in Kindergärten und Schulen
erklären sie den Kindern das richtige Verhalten im Brandfall und üben den Notruf.

 


Die Notrufnummer 112 können sich Kinder im Alter von 3- 6 Jahren mit 1= ein Mund, 1= eine
Nase und 2= zwei Augen schneller merken.


Zu Anfang der Besprechung wurden die Anwesenden von dem Regierungsbrandmeister
Matthias Röttger, Abschnittsleiter-Süd Landkreis Osnabrück Ludger Flore und dem
Verbandsvorsitzendem FV Altkreis Osnabrück Gerhard Glane im Schloss und im Landkreis
Osnabrück begrüßt.
Geleitet wurde die Veranstaltung von dem Vorsitzenden des Fachausschuß für
Brandschutzerziehung und Aufklärung Herr Ulrich Ehrlich und Frau Meike Maren Beinert von
der Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen.
In der Dienstbesprechung wurden verschiedene Themen besprochen wie:
Fortbildungen und Online-Schulungen in der Coronazeit und nach Corona, Broschüren für
alle Bereiche der Brandschutzerziehung und über Informationsflyer des
Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen.
Es wurde angeregt über die vielen Themen diskutiert und der Gedankenaustausch kam auch
nicht zu kurz.

Natürlich war eine Führung durch das Schloss ein Muss, für den
Kreisbrandschutzerzieher des Feuerwehrverbands Altkreis Osnabrück und Hausmeister im
Schloss Bad Iburg Thomas Wolf war es selbstverständlich seine Kameraden durch den
historischen Teil seiner Arbeitsstätte zu führen.